Rückblick in der Zeit der Vorbereitung

In knapp zwei Monaten beginnt bereits wieder die neue Saison auf den Straßen in Deutschland. Die Profis fahren bereits die ersten Rennen in Australien und in den südlichen Gefilden von Spanien und Italien. Die Bahnfahrer sind noch bei den Sechs-Tage-Rennen aktiv. Heute beginnt das Sechs-Tage-Karussell in Berlin. Daneben gibt es nur noch das Sechs-Tage-Rennen in Bremen, im Februar, dann ist auf Deutschen Bahnen die Messe gelesen. Das Publikums-Interesse, an solchen Veranstaltungen, lässt nach und die Veranstalter ziehen sich zurück.

Ein sehr ähnliches Bild, spiegelt sich auch bei den Radsport-Veranstaltungen auf unseren heimischen Straßen ab. Die Zuschauer bleiben aus oder werden deutlich weniger. Eine Ausnahme davon scheint unser großes Straßenrennen in Bellheim zu sein. Wenn wir auch deutliche Rückgänge bei den Besuchern zu verzeichnen haben, so sind doch immer wieder große Fahrerfelder in den einzelnen Klassen am Start, die uns Mut machen und Zuschauer weiterhin anlocken.

Nun noch die weiteren Erfolge aus der Saison 2015:

Daniel Erb schaffte in seinem ersten Jahr den Aufstieg von der C-Klasse zum Fahrer der Elite Klasse B und ist damit auch Mitglied im Team „ERDINGER alkoholfrei“. In der Saison waren es 8 „Top-Ten“-Platzierungen, wobei er in Hatzenbühl mit dem 2. Platz nur knapp an seinem ersten Sieg vorbei fuhr. Seine Entwicklung als Rennfahrer ist sicher noch nicht abgeschlossen, so dass wir uns auf weitere positive Ergebnisse von ihm freuen dürfen.

Dominik Merseburg hat in der vergangenen Saison 21 Platzierungen in seiner Ergebnisliste aufgeführt. Bei internationalen Rundfahrten sammelte er viele Rennkilometer und Erfahrung. So war er bereits im Dezember des Jahres 2014 bei der Quatar-Rundfahrt am Start und im Mai 2015 bei der Polen-Rundfahrt. Im Juli war er bei der Oder-Rundfahrt auf der 4. Etappe mit Platz 7 erfolgreich und auf der 5. Etappe belegte er Platz 4. Knapp am Podest vorbei gefahren ist er in Aachen, wo er einen 4. Platz belegen konnte und in Bann landete er auf dem 5. Platz. Dominik wird uns in der neuen Saison leider nicht mehr zur Verfügung stehen.

Michael Gannopolskij war über 6 Jahre unser Siegfahrer in der Elite-Klasse A. Noch zu Beginn der Saison war er bei der Ägypten-Rundfahrt erfolgreich und belegte auf der 4. Etappe einen beachtlichen 9. Platz. In Göllheim wurde er noch auf dem 4. Platz registriert, bevor er aus beruflichen Gründen in die Schweiz wechseln musste. Vermutlich wird er nicht wieder in den aktiven Radsport zurückkehren, bleibt unserem Verein aber dennoch eng verbunden.

David Büschler war ebenfalls Teilnehmer bei der Polen-Rundfahrt und der Oder-Rundfahrt, wo er eine gute Vorbereitung für die pfälzischen Straßenrennen fand. Neben guten Platzierungen fuhr er in Stelzenberg auf den 2. Platz, bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft am Berg belegte er den 3. Platz. In Haßloch machte er mit einem 7. Platz seinen Aufstieg in die A-Klasse perfekt und wird sicher auch in der neuen Saison eine tragende Säule unseres Teams sein.

Michael Hümbert war in der vergangenen Saison einer unserer erfolgreichsten Fahrer. Bei den Landesverbandsmeisterschaften im Einzelzeitfahren konnte er sich den Meistertitel sichern. Jeweils auf den 2.Platz fuhr er in Lebach und Leimersheim. Einen 3. Platz erkämpfte er sich in Oberbexbach und wurde schließlich Sieger beim Derny-Rennen in Rülzheim. Aus beruflichen Gründen wird er künftig im Radsport kürzer treten und hat unseren Verein zum Jahresende verlassen.

Richard Stockhausen fuhr seinen größten Erfolg für unser Team, bei den Deutschen Bergmeisterschaften in Ramberg, mit einem 3. Platz ein. Beachtlich war auch sein 9. Platz bei den Deutschen Zeitfahrmeisterschaften. Als Sieger ging er aus den Rennen in Leutkirch/Bayern und aus dem Preis vom Dahner Felsenland, in Bundenthal, hervor. Richard wechselt für die neue Saison in ein KT-Team und versucht sich als Profi. Dazu wünschen wir ihm viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *